Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Augmentierte Akupunktur nach Covic bei Heuschnupfen (Elektroakupunktur gegen Heuschnupfen)

 Im Vorfrühling, wenn die Pollen fliegen treten die ersten Symptome auf: Niesen, rote, tränende Augen, Atembeschwerden und Husten, Abgeschlagenheit.

Mit der augmentierten Akupunktur nach Dr. Covic ist es möglich, hier symptommindernd anzusetzen.

Dr. Covic, ein Facharzt für Anästhesie hat dieses Verfahren entwickelt, das Akupunktur mit Neuraltherapie verbindet.

Es ist ein naturheilkundliches Verfahren. Die Wirkung ist individuell unterschiedlich. VielePatienten sind mit dieser Therapieform zufrieden und lassen sich jedes Jahr wieder behandeln.

Ich möchte an dieser Stelle aus rechtlichen Gründen darauf hinweisen, dass diese Therapieform zu den naturheilkundlichen Verfahren, also zur Erfahrungsmedizin zählt und nicht zu den anerkannten Therapieverfahren der Schulmedizin. Diese erkennt dieses Verfahren und seine Wirkungen nicht an.

Bei dieser Therapieform werden bestimmte Akupunkturpunkte im oberen Rückenbereich zunächst mit Hilfe eines elektrischen Punktsuchgerätes genau ermittelt. An diesen Punkten wird eine lokale Betäubung gesetzt und dann akupunktiert.

In vielen Fällen reicht eine Behandlung aus, um für circa sechs Wochen reduzierte Beschwerden zu haben oder ganz beschwerdefrei zu sein.

Je nachdem, wie stark der Heuschnupfen schon ist, kann eine Verbesserung schon  kurz nach der Behandlung eintreten, sie hält dann für ca. sechs Wochen an.

 Diese Therapieform ist eine symptomatische Therapie. Das heißt, es werden die Symptome behandelt, die Ursache wird auf diese Weise nicht beseitigt. Es wäre also anzuraten, um dem ganzheitlichen Konzept treu zu bleiben, sich auch der Ursachenbeseitigung zu widmen. Eine ursächliche Therapie gegen Heuschnupfen wird normalerweise im Herbst gestartet.

 

Die augmentierte Elektroakupunktur nach Dr. Covic ist nicht geeignet für:

  • Personen mit Herzschrittmachern oder implantierten AED Geräten

  • Personen mit Metallimplantaten im Oberkörperbereich oder den Armen

  • Schwangeren und Stillenden

  • Patienten, die Rheumamedikamente oder Psychopharmaka nehmen

  • Kindern und Jugendliche, die sich noch in der Wachstumsphase befinden

  • Unverträglichkeit gegen das Lokalanästhetikum

Wer eine Behandlung nach Dr. Covic durchführen lässt, sollte folgende Punkte beachten:

  • Es müssen schon erste Symptome vorhanden sein, damit die zu behandelnden Punkte gefunden werden können.

  • Patienten die Kortisonpräparate und Antihistaminika nehmen, sollten diese mit Absprache ihres Arztes einen Tag vor der Behandlung absetzen.

  • Frauen sollten während der Periode auf eine Behandlung verzichten.

 Die Behandlung dauert zwischen 5 und 15 Minuten. Es kann nach der Behandlung in seltenen Fällen zu einer leichten Kreislaufschwäche kommen. Deshalb empfehle ich, nicht sofort wieder auf die Straße zu gehen.

  • In der Regel tritt eine Verbesserung der Symptome innerhalb von drei Tagen ein.

  • Der Erfolg der Therapie ist von Patient zu Patient unterschiedlich.

  • Der Großteil der Patienten ist in der Regel mit dem Ergebnis zufrieden.

  • Es werden neben dem Lokalanästhetikum (Betäubungsmittel) keine weiteren Medikamente benötigt.

  • Die Kosten für die Behandlung werden nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Kosten:

Ich biete die Augmentierte Akupunktur nach Dr. Covic bis zum 30. Juni 2015 zum Einführungspreis an.

 pro Behandlung € 50,-